Page 8 - Camp Guide – Ausgabe 3
P. 8

    Dein erstes Date – mit Diabetes
Keine Frage: Mit Diabetes ist Dating gleich nochmal “anders“: Schließlich steht neben der reinen Verabredung ja auch noch die Frage im Raum: Soll ich den Diabetes gleich erwähnen – oder doch lieber erst dann, wenn es ernster wird? Ist der ständige Begleiter dem Gegenüber letztlich egal? Oder würde er bzw. sie es als Verheimlichen oder gar Lüge auffassen, wenn ich das Gan- ze nicht gleich anspreche? Alles berech- tigte – und schwierige – Fragen, die wir hier in Kürze beleuchten wollen.
Ihr habt Nummern getauscht, spätnachts noch Textnachrichten hin- und hergeschickt, und die Chemie scheint echt zu stimmen. Darum habt ihr auch (endlich!) ein erstes Treffen vereinbart. Perfekt, oder? Naja, fast. Denn auf dem Weg zum Date überlegst du jetzt doch wieder: Worüber gleich sprechen – und worüber nicht? Hobbies, Schule/Job, Haustiere, Urlaube und lustige Stories sind natürlich gute Gesprächsthemen. Aber was ist mit deinem ständigen Begleiter, dem Diabetes?
Gleich raus damit... oder lieber nicht?
Klar: Grundsätzlich gilt, dass für dein Gegenüber deine Interessen, Vor- lieben und Abneigungen eine viel größere und gewichtigere Rolle spielen sollten als den Blutzucker zu checken oder Insulin zu verabreichen.
            Seite 8





























































































   6   7   8   9   10